Über uns

team

Philosophie

Seit 1911 ist die Ölmühle Dusslingen im Besitz der Familie Steinhilber. 100 Jahre Tradition verpflichtet, die gesammelten Erfahrungen verantwortungsbewusst an die Kunden weiterzugeben. Nach unserem Grundsatz, nur gute gesunde Rohstoffe wertschonend zu pressen, stellen wir hochwertige Speise-Öle her.

Historie

Die Ölmühle ist einer der ältesten Gewerbebetriebe in Dusslingen. Bereits im Jahr 1620 wurde sie erstmalig erwähnt. 1911 hatten sich der Mühlenbauer Christian Heinrich Steinhilber und seine Frau Wilhelmine einen Traum erfüllt und die Ölmühle käuflich erworben. Zum Teil wurde das Gebäude abgebrochen und neu aufgebaut.

Sie betrieben bis nach dem 2. Weltkrieg eine »Lohnschlag-Ölmühle« mit kleinem Handel und Landwirtschaft. Die Mühleneinrichtung bestand aus 3 Stempelpressen, Walzenstuhl, Saatenvorwärmer und dem Wichtigsten, der hydraulischen Doppelkolbenpumpe mit Wasserdruck. Die Mühle wurde mit Wasserkraft angetrieben von einem Mühlkanal und einem unterschlächtigen Wasserrad von 6 Metern Durchmesser. Verarbeitet und gepresst wurden Mohn-, Raps-, Senfsamen und Walnüsse, in den Kriegsjahren auch Bucheckern im 3 Schichten-Betrieb (immer 2 Ölmüller). Öl war in jenen Jahren überlebensnotwendig, denn der Mangel an Fett war groß. In der ganzen Region und weit darüber hinaus werden sich noch viele Menschen gut an diese Zeit und an die Ölmühle erinnern.

Sohn Christian Erst Steinhilber, Kaufmann, war bis 1944 im Wirtschaftsministerium Abt. Öle und Fette in Berlin tätig. Er übernahm den Betrieb 1949, baute wieder um, Scheuer und Stall wurden zu Lagerräumen für Ölsaaten hergerichtet und die Ölmühle vergrößert.

Großvater-Historisch
Christian Ernst Steinhilber

Leider wurde dabei auch das schöne Wasserrad demontiert und der Kanal stillgelegt. In dieser Zeit wurden in Baden-Württemberg die meisten Klein-Ölmühlen dicht gemacht und aufgegeben. Doch Christian Steinhilber erkannte sehr früh aus seiner Zeit in Berlin sowie auf seinen Reisen nach Schlesien, Oberschlesien und in die Lausitz die Hochwertigkeit des Speise-Leinöls für eine gesunde Ernährung. Er presste ab 1950 für die heimatvertriebenen Menschen aus Ostdeutschland unsere heutige Spezialität: DUSSLINGER SPEISE-LEINÖL nach Schlesischer Art. Der besonders ausgesuchte Leinsamen wurde nach alter Ölmühlentradition auf 2 Stempelpressen, die noch heute im Betrieb sind, gepresst. Diese traditionelle, handwerklich schonende Ölgewinnung ist in ganz Deutschland einzigartig.

1979 wurde die Ölmühle von Enkel Claus Steinhilber, Kaufmann, weitergeführt. Neue Maschinen und eine Flaschen-Abfüllanlage wurden angeschafft und neue Kundenkreise aufgebaut. Unsere Kunden sind sehr ernährungsbewusst und die kaltgeschlagenen / naturbelassenen Speiseöle sind mit ihrem arteigenen Geschmack, auch aus kontrolliert DE-ÖKO-006-biologischem Landbau, wieder heiß begehrt. Claus Steinhilber sieht seine Lebensaufgabe in der Erhaltung der traditionellen, historischen Ölmühle seines Großvaters.

Seit 2004 ist Urenkel Christian Carl Steinhilber nach einer kaufmännischen Ausbildung mit im Betrieb und für die Bereiche Verkauf, Produktion und Kundenbetreuung verantwortlich. Er wird die Ölmühle mit neuen Ideen weiterführen, ganz nach der bisherigen Philosophie: nur gute Rohstoffe, handwerklich verarbeitet, ergeben hochwertige ernährungsphysiologisch gesunde Speiseöle für unsere Kunden. Wir stehen Ihnen gerne mit einer freundlichen und kompetenten Beratung zur Seite.

Unsere Spezialitäten:

DUSSLINGER SPEISE-LEINÖL nach Schlesischer Art, aus besonders ausgesuchtem Leinsamen 99,9% Rh., immer mühlenfrisch, nicht über 40°C schonend gepresst auf hydraulischen Stempelpressen (keine Schneckenpressung). Unschlagbar im nussigen Geschmack und OMEGA-3-Gehalt. Bio-RAPSKERNÖL, nativ kaltgepresst. Die honigfarbene, kräftig-nussig schmeckende regionale Speiseölspezialität für eine cholesterinbewusste Ernährung. Optimales Fettsäurenspektrum. Für herzhafte Salate, und kalte Speisen.

ERHALTEN WAS DIE NATUR UNS GIBT.

Unsere Speiseöle aus kontrolliert biologischem Landbau DE-ÖKO 006.

Bio-EU-Siegel